Aktiv gegen Pollen werden: Pollenschutzgitter

Niesreiz, Schnupfen, Atemnot: Rund 16 Prozent der Bevölkerung leiden an Heuschnupfen. Auslöser hierfür sind umherfliegende Pollen von Bäumern, Sträuchern und Gräsern; sobald diese mit den Schleimhäuten von Nase oder Augen in Berührung kommen, verursachen sie allergische Reaktionen.Zahlreiche Therapien sollen für eine Besserung sorgen – welche Maßnahmen aber kann der Betroffene selbst ergreifen, um heftigen Allergieschüben vorzusorgen?

Die beste Methode ist selbstverständlich die Vermeidung jeglichen Kontakts mit den Pollen, dies aber ist kaum umzusetzen. Wissenswert ist jedoch, dass die meisten Pollen in der Zeit zwischen vier und sechs Uhr in der Früh unterwegs sind – während dieser Zeit empfiehlt es sich folglich, das Fenster geschlossen zu halten. Wann nun der beste Zeitpunkt für eine Lüftung ist, richtet sich nach dem Wohnort: Während das Öffnen der Fenster in ländlichen Gebieten zwischen 19 und 24 Uhr anzuraten ist, ist die Pollenkonzentration in diesen Stunden in städtischen Gebieten relativ hoch. Hier sollte zwischen sechs und acht Uhr am Morgen gelüftet werden. Erleichterung versprechen spezielle Pollenschutzgitter, die von verschiedenen Herstellern im Handel zu erwerben sind. Diese Pollenschutzgitter unterscheiden sich optisch kaum von herkömmlichen Fliegengittern, versprechen dem an Heuschnupfen Leidenden aber zusätzlich Schutz vor Allergenen: Bis zu neunzig Prozent der Pollen sollen mit Hilfe der Pollenschutzgitter fern gehalten werden können.

Wie auch die bekannten Fliegengitter können Pollenschutzgitter individuell auf die Größe des Fensters zugeschnitten werden. Ob sie nun mit einem Klettband am Rahmen befestigt oder auf einen vorher ausgearbeiteten Holzrahmen gespannt werden, ist Geschmackssache. Der Vorteil der Befestigung über den Holzrahmen ist allerdings, dass dieser nach Belieben wieder entfernt werden kann, ohne dabei das Pollenschutzgitter zu beeinträchtigen. Eine Wiederverwendung ist somit problemlos möglich. Auch vor Türen kann ein Pollenschutzgitter angebracht werden. Dieses wird dann zumeist in einem Aluminiumrahmen befestigt, so dass eine Entfernung bei Bedarf jederzeit erfolgen kann. Die Reinigung der Gitter ist kinderleicht und kann direkt am geöffneten Fenster erfolgen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.