Beschwerdefrei durch die Pollenzeit

Für Allergiker bringt der Frühling selten etwas Gutes, denn jetzt haben die Pollen Hochkonjuktur und sind einfach überall in der Luft zu finden. Die Blumen sähen sich nun aus und was der Natur einen großen Nutzen bringt und Millionen von Gärten und Parks erstrahlen lässt ist für Allergiker nun ein echtes Problem. Gerade wenn das Fenster nachts zum Lüften offen bleiben soll kommen dabei natürlich auch die Pollen in den Schlafraum hinein und führen zu tränenden Augen, juckender Nase, Nießen und Ausschlägen auf der Haut. Abhilfe kann da ein Pollengitter verschaffen, welches vor dem Fenster angebracht wird. Es ist im Grunde nichts anderes als ein sehr feinporiges Fliegengitter und hält fast alle Pollen draußen. Diese haften sich an das Gitter und können nicht hinein. Das Gitter muss dann in der Hauptsaison dementsprechend oft gereinigt werden. Zusätzlich zum Pollenschutzgitter kann es hilfreich sein, sich entsprechende Anti-Allergie-Mittel zu besorgen zu denen Inhalationsgeräte, Nasentropfen, Salben und Tabletten zählen. Dafür muss gerade tagsüber wenn die Pollen fliegen noch nicht einmal extra vor die Tür gegangen werden, denn dafür gibt es ja schließlich die günstige Versandapotheke im Internet. Bei Apodiscounter gibt es alles, was es in de Apotheke vor Ort auch gibt, nur kann das einfach bestellt werden und wird dann bis vor die Tür geliefert. Eine echte Erlösung bei starkem Pollenflug und eine Hilfe obendrein.

Leicht Abhilfe schaffen

Durch all die modernen Hilfsmittel und Medikamente ist es heute auch starken Allergikern möglich, die Pollenzeit gerade im Frühling relativ gut zu überstehen und ihre Beschwerden im Zaum zu halten. Wichtig ist, regelmäßig einen Arzt aufzusuchen und das Beschwerdebild überprüfen zu lassen, manchem Allergiker kann es nämlich auch helfen, eine Kur zu machen und so die Allergie endgültig loszuwerden. Endgültige Auskunft zum Thema Allergien kann aber nur ein Arzt oder auch Apotheker geben, Linderung kann sich indes jeder Patient auch selbst verschaffen, mit dem Pollenschutzgitter und entsprechenden Medikamenten, die auch einen angenehmen Aufenthalt im Freien erst möglich machen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.